Unser Grundstück 

Nachdem es auf unserem Blog nun einige Zeit doch ziemlich ruhig war, gibt es endlich wieder Neues zu berichten. Der Gang zum Notar ist vollzogen, die Finanzierung unseres Bauvorhabens steht. Wir können uns endlich Eigentümer unseres „Ackers“ nennen. ❤️

Gestern haben wir einen kleinen Rundgang im Baugebiet gemacht, um uns vom „Fortschritt“ der Erschließungsmaßnahmen ein Bild zu machen. Leider scheint sich hier immernoch nicht viel zu tun und es gab bereits eine erste Panne. Nachdem die Straßen schon gepflastert waren, stellte ein Gutachter fest, dass die falschen Steine geliefert wurden und dass auch der Untergrund der Straßen nicht ordnungsgemäß vorbereitet wurde. Das Ende vom Lied ist, dass nun alle Straßen wieder aufgerissen werden müssen. 

Ging man ursprünglich von einem Baustart im März aus, sind wir nun im Kalender Ende Juli angelangt. Besonders ärgerlich ist es für einige unserer Nachbarn, die sich bereits für Juli und August Urlaub genommen hatten um mit Ihrem Bau zu beginnen. 

Wir sehen das ganze noch ziemlich etspannt, man muss sich von dem Gedanken frei machen, dass beim Bau alles nach Plan läuft und unser Häuscjen soll sowieso frühestens nächstes Jahr im Mai gestellt werden. 
Wir kümmern uns nun in aller Ruhe um die Architektenplanung, das Bodengutachten und die Vermessung und hoffen nächsten Monat den Bauantrag bei der Stadt einreichen zu können. 
Hier noch einige Bilder vom Baugebiet und unserem Grundstück: