Die Bodenplatte

Zum Start ins Wochenende wurden die Erdarbeiten abgeschlossen. Gestern war es soweit, wir konnten unsere Bodenplatte abnehmen. 🎉 Das Fundament unseres neuen Zuhauses ist gelegt. 

Zu Beginn der Erdarbeiten war es für uns noch unvorstellbar, wie aus diesem Chaos  und unserem „Sandkasten für Erwachsene“ wie ihn mein Schwiegervater liebevoll genannt hat, unser Zuhause werden soll. 
Wir hatten riesen Glück mit dem Wetter und so konnten die Erdarbeiten reibungslos durchgeführt werden. 

Auch ich als Bauherrin habe wieder einiges dazu gelernt und kenne nun Dinge wie einen Revisionsschacht, Rückstauklappen, Mehrspartendurchführungen, Erdungskabel und und und. 🙋🏼

Wir sind mit unserem Erdbauer mehr als zufrieden. Die ganze Truppe hat super schnell und zuverlässig gearbeitet. Der Bauleiter war immer direkt erreichbar und hat uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Auch wenn wir einen kleinen #Baustellenfail zu verzeichnen haben.
Mehrfach hatte ich die Arbeiter darum gebeten den Wasseranschluss freizulegen, damit nächste Woche von den Stadtwerken Bauwasser angeschlossen werden kann. Was macht die Truppe am Freitag? Legt die Anschlüsse frei, schließt den Baustrom an und macht dann das Loch wieder zu. 😅

Aber alles halb so wild, ich habe in weiser Voraussicht bei den Stadtwerken ein Standrohr organisiert. Wir werden also nicht auf dem Trockenen sitzen und schon in der 32. KW Anfang August sollen die Hausanschlüsse gelegt werden. 

Wir warten nun immernoch auf den Stelltermin unseres Hauses. Leider ist Schwörer da sehr unverbindlich und wir können erst eine Woche vor Hausmontage mit einem definitiven Termin rechnen.

Für uns schwierig und nicht nachvollziehbar, warum man hier so knapp planen muss. Wir müssen uns für die Hausmontage um eine Straßensperrung kümmern, die Hausanschlüsse rechtzeitig beantragen, Absprachen mit der Telekom und den Stadtwerken treffen. Ohne einen fixen Termin, eher schwierig. Bislang wurde uns nur ein ungefährer Zeitraum vom 10.07.-25.7.2017 genannt. Und ob dieser Termin gehalten werden kann ist aktuell noch fraglich. 

Bei uns im Baugebiet ist es leider auch sehr eng und die Rohbauarbeiten bei unserem Nachbarn, inkl. Kran sind gerade in vollem Gange. Aus diesem Grund ist die Durchfahrt zu unserem Grundstück sehr beengt. Wir sind gespannt, wie sich hier unser „Bausatz“ durchschlängeln wird. 


Nach nunmehr fast 15 Monaten Planungsphase steigt die Ungeduld ins Unermessliche und wir hoffen Euch bald die ersten Bilder von unserem Haus zeigen zu können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s